Kontakt
Hartmut Kaufmann
06142 - 79 40 59
0171 - 8 44 91 69

Aktuelles
Alle Neuigkeiten und Aktuelle Termine aus unseren Fahrschulen

Fragen zur Probezeit



Wie lange dauert die Probezeit?

Als erstes sollten Sie wissen, dass Sie beim Erwerb der Führerscheinklassen M, L oder T keine Probezeit haben. Ansonsten gilt: Einen Führerschein auf Probe erhalten Sie, wenn Sie zum ersten Mal eine Fahrerlaubnis (der Klassen A, A1, B) erwerben.
Die Probezeit beginnt mit Erteilung des Führerscheins und ergibt sich aus dessen Erteilungsdatum. Sollten Sie während Ihrer Probezeit keine Auffälligkeiten zeigen, endet diese nach zwei Jahren.


Was passiert wenn ich während meiner Probezeit auffällig werde?

Das kommt natürlich darauf an, wie schwer Ihr Verkehrsvergehen ist. In den meisten Fällen wird ein Aufbauseminar für Probeführerscheinbesitzer (Nachschulung) angeordnet. Zudem verlängert sich die Probezeit um weitere zwei Jahre, auf insgesamt vier Jahre.
Sollten Sie sich weigern (oder innerhalb der festgelegten Frist versäumen) am Aufbauseminar teilzunehmen, wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen.


Wie läuft so ein Aufbauseminar für Probeführerscheinbesitzer ab?

Das Aufbauseminar dauert zwei bis vier Wochen und kann als Gruppen- oder Einzelseminar durchgeführt werden. Dabei müssen Sie vier Sitzungen besuchen und eine Fahrprobe durchführen. Im Einzelseminar dauert eine Sitzung 60 Minuten, im Gruppenseminar 135 Minuten.